Hotels Chalon Sur Saone

Zentrumsnah und preisgünstig? Was kann man sich für den Aufenthalt im schönen Burgrund mehr wünschen?

Chalon-sur-Saône ist eine lebendige Stadt im ostfranzösischen Burgund, etwa 70 km südlich von der Senfstadt Dijon gelegen. Die rund 45.000 Einwohner zählende Stadt an den Ufern der Saône gilt als Wiege der Fotografie. Joseph Nicéphore Niépce, der Erfinder der Heliografie, der weltweit ersten fotografischen Technik, wurde hier geboren.

Bereits im Mittelalter stellte der Ort an einem Kreuzungspunkt römischer Handelswege ein wichtiges Handelszentrum dar. Bis heute ist der Stadt ihre Rolle als wichtiges Industriezentrum erhalten geblieben. Neben seiner dynamischen Wirtschaft ist Chalon-sur-Saône aber auch bekannt für seine ausgezeichneten regionalen Weine. Die Côte Chalonnaise, eine kontrollierte Ursprungsbezeichung, ist reich an Weingütern und bietet edle Rebsorten wie Chardonnay und Pinot Noir. Das Weingebiet erstreckt sich bis zu den Bergen von Mâcon im Süden.

Jedes Jahr im Juli geht es in der Stadt besonders ausgelassen zu: Seit 1986 finden im Rahmen des Theaterfestivals Chalons dans la Rue zahlreiche Vorführungen auf Plätzen, Höfen und Straßen des gesamten Stadtkerns statt. Die Straßenkünstler kommen mittlerweile sogar aus dem Ausland nach Chalon.

Chalon ist auch eine kulinarische Reise wert. Der Großraum von Chalon-sur-Saône bietet fast 200 Restaurants. Zu den deftigen, regionalen Köstlichkeiten zählt zum Beispiel die beliebte Vorspeise Œufs en meurette – verlorene Eier in Rotweinsoße mit Speck und Pilzen und natürlich die Bourgogne-Schnecken.